Warum ich – über mich

cropped-ksv9461-e14928491737281.jpg
Bild Katja Snozzi Verscio

Quotes – das sagen Kundinnen über ein Coaching bei mir

Ein Coaching bringt mir:

….in neutraler Umgebung über eine Sache laut nachdenken zu können, Struktur reinzubringen und verbindliche Teilziele mit mir selber zu vereinbaren. Sich über Dinge laut reden zu hören, wenn man auf manch unbequeme Frage des Coaches antwortet, ist oft ein Augenöffner.

Ausserdem ist es extrem praktisch, dass Rita Sitzungen über Skype anbietet. Somit kann ich mir sie in die eigene Stube holen, wo immer ich auch gerade lebe.

Kaa Staub

….mir Zeit zu nehmen, Dinge zu ordnen und aus einer anderen Perspektive anzusehen. In Ruhe nachdenken können und im Gespräch neue Lösungen zu finden.

Colette Carroz, Leitende Ergotherapeutin

Über mich
Als Kind war ich vom Duft des Holzes und von grossen Nägeln fasziniert. Damals mit sieben, als ich in Vaters kleiner Schreinerwerkstatt basteln durfte. Wenn er abends heim in die Wohnung kam, hatte er Späne im Haar. Mein grosser Traum war eine Schreinerlehre. Doch dazu hätte ich in Mathematik besser sein müssen.

Rechnen interessierte mich jedoch nicht, was sich auch an der knappen 4 im Zeugnis zeigte. In der Schweizer Hitparade lief damals «Let it be» von The Beatles und alles kam anders: Ich wurde Krankenschwester respektive Pflegefachfrau. Dreisatz-, Prozentrechnen und Milligramm berechnen lernte ich übrigens dann doch noch.

Nach einigen Jahren, als stellvertretende Leiterin der Intensivstation beschloss ich, meine Erfahrung, mein Wissen und Können von nun an weiterzugeben. Als Erwachsenenbildnerin lernte ich nun alle Kniffe, um wohlwollend, klar, humorvoll, und aufbauend zu unterrichten.

Ich habe viele Frauen und Männer in Gesundheitsberufen auf ihrem Aus- und Weiterbildungsweg begleitet: Fördergespräche, Prüfungen, Ermahnungen, tröstende Worte oder das Lösen von Konflikten prägten meinen beruflichen Alltag. Und ich geniesse es grosse und kleine Gruppen zu unterrichten, in praxisorientierten, humorvollen und erlebnisorientierten Workshops. Meine Leidenschaft als Coach, wurde während der Weiterbildung zur Supervisions- und Organisationsberaterin entfacht. Zu sehen, wie meine Kundinnen während dem Coaching ihre Lösungen finden, ist ein gutes Gefühl. In meinen Beratungen fordere ich heraus und bringe die Leute auch mal zum Lachen über meine oder ihre Missgeschicke. Ich halte den Spiegel hin, baue mitfühlend auf und lerne auch von anderen.

Meine Coachings für Lehr- und Führungspersonen sind aufbauend, herausfordernd, humorvoll und gehen unter die Haut und wirken.

Jetzt noch die Facts:

Ausbildungen


2017 Innovatives blended-learning scil, Universität St. Gallen

2011-2013 Master of Advanced Studies in Adult and Professional Education PH Luzern

2003-2006 DAS in Supervision und Organisationsberatung, AEB und PH Rorschach

Erwachsenenbildnerin, Expertin Intensivpflege, Pflegefachfrau


Berufliche Tätigkeiten


Aktuell Berufsbildungsverantwortliche Weiterbildung – Organisation, Konzept und Lehrgangsverantwortung Bereich Bildung

Bis 2013 Berufsschullehrerin LTT (Lern-Training-Transfer) und TC (Transfercoaching)

Leitung diverser Projekte

Stellvertretende Leiterin Intensivpflegestation

Seit 2006 Diverse Coachings:

Führungscoaching

Coaching z. Diplomarbeit

Bewerbungscoaching