Bravo, du hast es geschafft
Im Ziel angelangt, Medaille erhalten

Bravo, du hast es geschafft

Selbst etwas «grosses» zu erreichen, macht Freude.
Sich mit jemandem zu freuen, der etwas «grosses» erreicht hat, macht noch viel mehr Freude.
Ein Brief an einen kleinen Helden.

Bravo, du hast es geschafft, lieber Ilyas

Zwei Stunden vor dem Start zum Grand Prix von Bern sitzen wir am Küchentisch, deine Mama, Christi-ne und ich. Du isst einen grossen Teller Spaghetti mit Gemüsesauce. Das wirst du brauchen später. Die Karotten vielleicht nicht unbedingt, die lässt du im Teller zurück. Ein bisschen aufgeregt bist du schon. Es sind schon zwei Jahre vergangen, seit deinem letzten grossen «Wettkampf».
Die Startnummer 13558 mit deinem Namen darauf, stecken wir mit kleinen Sicherheitsnadeln vorne gut sichtbar auf dein orange-schwarzes Shirt. Die Schuhbändel werden nochmals gut festgezurrt, damit kein Schuh verloren geht.
Auf dem Weg zu deinem Startblock stehen sehr viele Zuschauer, die den Kindern, die bereits auf der Strecke sind, zurufen. Kurz vor deinem Start um 13.40 Uhr, stellst du dich mit 165 Pandas – Knaben mit Jahrgang 2011, in den Startblock. Ein buntes Gewusel ist vor der Startlinie und ausserhalb Väter, Mütter und Patentanten, die noch die letzten Hinweise geben.
Damit ihr 165 ungeduldigen Jungs nicht zu früh startet, stehen die American Footballer Berner Grizzlies in der vordersten Reihe, so gross und muskulös wie Schränke.
Jetzt beginnt der Countdown. Der Speaker und alle Pandas zählen rückwärts 10 – 9 – 8 – 7 – 6 – 5 – 4 – 3 – 2 – 1 – der Startschuss ertönt.

Grizzlys als Bremse

Berner Grizzlys

Die Grizzlys setzen sich in Bewegung und hinter ihnen eine Schar 11-Jährige, darunter bist du. Du gibst dein Bestes, obwohl du schon beim Start weisst, dass es für die 1.6 Kilometer keine Goldmedaille, sondern wie für alle «nur» eine silbrige gibt.
Bei deiner Mama und bei Christine und vielen Zuschauern an der Strecke, die dir zurufen, rennst du vorbei in Richtung Ziel.
Auf dem roten Teppich kurz vor dem Zieleinlauf strahlst du übers ganze Gesicht. Du nimmst die graue Medaille mit dem blauen Bändel – auch wenn du lieber eine goldene hättest – stolz entgegen.
Du hast es geschafft, Bravo Ilyas – wir sind stolz auf dich. Grand Prix Bern 2022

Für wen freust du dich gerade? Wer hat in deinem Umfeld etwas «grosses» erreicht.

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. P

    Toll! Gratulation an Ilyas und das ganze Team! Bravo!

  2. Susanne Kast

    Etwas schaffen fägt! Bravo Ilyas!

  3. Annina E. Berger

    Herzlichen Dank für diese liebevolle Einladung zum Mit-Freuen! Sie öffnet grad meine Augen für all die brillianten Menschen in meinem Leben!

    1. Rita Scheurer

      Danke liebe Annina, es ist genau so, wir haben viele kleine und grosse Menschen, die uns immer wieder inspirieren.

Kommentar verfassen